Vita Qualifikationsarbeiten Sonstige Tätigkeiten Forschung Lehre

      

 

James Koch (M.Sc.) hat Sportwissenschaft an der Technischen Universität München mit den Schwerpunkten Biomechanik und Bewegungswissenschaft studiert. Seit 2018 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Institut für Bewegungserziehung und Sport (IfBS) und am Forschungsinstitut für Schulsport und Sport von Kindern und Jugendlichen (FoSS). In freiberuflicher Tätigkeit arbeitet er als Coach und Referent in den Feldern Burnout-Vorsorge, Stresskompetenz und Resilienz in der betrieblichen Gesundheitsförderung.

 

Vita

seit 2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der PH Karlsruhe: Institut für Bewegungserziehung und Sport (IfBS) und Forschungsinstitut für Schulsport und Sport von Kindern und Jugendlichen (FoSS)
seit 2015 Freiberufliche Tätigkeit als Coach und Referent in den Feldern Burnout-Vorsorge, Stresskompetenz und Resilienz in der betrieblichen Gesundheitsförderung
2015 Master of Science, Studiengang: Diagnostik und Training
2014 - 2016 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft der TUM
2012 Bachelor of Science, Studiengang: Wissenschaftliche Grundlagen des Sports
2010 - 2013 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Trainingswissenschaft und Sportinformatik der TUM
 

 

Qualifikationsarbeiten

Koch, J. (2015). Gaze Behaviour Analysis of High and Low Handicap Golfers during Putting.

Koch, J. (2012). Establishing Ground Reaction Force Patterns of Sub-10 Handicap Golf Player.

 

 

Sonstige Tätigkeiten

 

  • Lehrer der MBS Academy (Feldenkrais Ausbildung bei Mia Segal und Leora Gaster)
  • Aikido Lehrer (1 Dan Aikikai)
  • Übungsleiter C-Lizenz Golf (DOSB)
  • Kursleiter Progressive Muskelrelaxation
  • Kursleiter Medizinische Hüftschule
  • Kursleiter Medizinische Knieschule
  • Aqua-Fitness-Instructor
 

 

Schwerpunkte in der Forschung

 

  • Achtsamkeit bei Kindern und Jugendlichen
  • Wissenschaftliche Analyse und Akademisierung von Entspannungstechniken
 

 

Schwerpunkt in der Lehre

 

  • Projektentwicklung in Feldern des Gesundheits- und Freizeitsports
  • Datenerhebung und -analyse mit SPSS
  • Settings und Zielgruppen für komplexe Entspannungsmethoden